ESV Dresden

Abt. Handball

BLF: HSG Riesa/Oschatz II - ESV Dresden  35:24 (18:10)

Am Samstag zur Mittagszeit traten wir wagemutig die lange Reise nach Oschatz an, auch wenn erst kurz vor Abfahrt die Frage der beteiligten fahrbaren Untersätze geklärt werden konnte. Auf dem Parkplatz der Rosentalsporthalle angekommen, überlegten wir noch kurz, ob wir nicht lieber nebenan das "Platsch" besuchen sollten. Aber wir konnten der Versuchung widerstehen und begaben uns doch in die Sporthalle. 

Weiterlesen ...

VLM: HSV Lok Pirna Dresden II - ESV Dresden  27:27 (17:8)

So oder so ähnlich ließen sich die "Alten" ESV´ler am Samstag bei den "jungen Buben" des HSV Dresden bitten. Man verschlief die erste Halbzeit komplett und kam erst in der zweiten Halbzeit so richtig ins laufen. 

Weiterlesen ...

BLF: ESV Dresden - Sportfreunde 01 Dresden  32:26 (19:14)

Am Samstag war es endlich wieder so weit: das 1. Heimspiel der Rückrunde in unserer kuscheligen Halle. Zu Gast in der ESV Arena waren die Sportfreunde. Man hoffte auf ein spannendes Spiel, denn immerhin spielte der Tabellen Dritte gegen den Zweiten der Bezirksliga. Und was soll man großartig sagen...  Es gibt Tage an denen gewinnt man und Tage, an denen verlieren die anderen. Glücklicherweise handelte es sich um genauso einen Tag. 

Weiterlesen ...

VLM: ESV Dresden - VfL Waldheim 54  34:31 (18:12)

Rückrundenstart in die Verbandsliga Ost. Endlich wieder Bewegung am Wochenende statt... halt, hatten wir das nicht erst? Richtig, letzte Woche ging es doch bereits rund in Freital. Wobei, gab es da nicht den Aufgalopp gegen die Bierstädter aus Radeberg? Ach, man wird nicht jünger...

Weiterlesen ...

VLM: SG Kurort Hartha - ESV Dresden  34:32 (16:14)

Rückrundenstart in der Verbandsliga. Endlich, schien so mancher Weihnachtsbraten-Ranzen zu stöhnen. Endlich wieder sinnvolle Beschäftigung am Wochenende und nicht das Fröhnen von Völlerei. Auch wenn an diesem speziellen aller Wochenenden direkt mal harsche Kritik am Gastgeber geübt werden soll: Das Spiel auf den selben Sonntag zu legen wie das Achtelfinalspiel der Deutschen in Frankreich ist unnötig. Auch wenn die bösen Jungs dankenswerterweise einen Perfomance an den Tag legten, welche offenbar die Vermissung einer Beobachtung nicht tragisch darstellte. Was man sich dann halt so hat erzählen lassen. In jedem Fall hätte man im letzten Sommer beim Erstellen des Rahmenterminplans ahnen müssen, dass die Deutschen Gruppenerster werden und dieses Spiel am Sonntagabend haben. Aber wir driften in unserem Zorn etwas ab.

Weiterlesen ...