VLFO: ESV Dresden - Radeberger SV 28:26 (15:11)

Samstag früher Abend: sollte es den ESV Elfen gelingen schwebend das Paket zum glänzen zu bringen, so kurz nach Nikolaus? 

Gut gespeist und versorgt mit Elfenglülli empfingen die Elfen dann am 07. Dezember die Damen des Radeberger Sportvereines in der urigen Lokhalle. Mit den richtigen Motivations-Hits bei der Erwärmung, wurde sich gut auf das kommende Duell eingestellt und dann ging es auch schon los.

Schon in den ersten Minuten merkten beide Teams, dass es ein spannendes Spiel werden sollte. Schlag um Schlag oder besser Tor um Tor ging es zwischen den Mannschaften hin und her. Doch dann schien es, als ob die Ballierelfen dem RSV davon flogen. Mit kreativen Wechseln und einer geschlossenen Abwehr, gelang es Ihnen zum Ende der ersten Halbzeit eine 5 Tore-Führung auszubauen. Abpfiff! Motiviert und euphorisch ging es in die Pause.

Nach einem taktischen Stelldichein mit dem Coach, ging es mit gestraften Flügeln und jeder menge Elfencharme in die 2. Halbzeit.

Die Herausforderinnen versuchten durch ein schnelles Spiel und rotierende Wechsel die heimische Abwehr zu verirren und zu überwinden. Dies gelang Ihnen auch ab der 42. Minute zum Leid der ESV-Fans. Tor um Tor kamen die Radeberger ran und es schien als ob der Glücksstaub der Elfen geraubt war. Angriff für Angriff kämpften wir uns an die feindlichen Linien vor, jedoch ohne Torerfolg. Die Partie wurde angespannt und hitzig und die noch eben so euphorischen Elfen mussten sich eingestehen, dass es ein harter Kampf wird die Radebergerinnen in Schach zu halten.

53. Minute ... 25:24 ... 55.Minute ... Ausgleich!!!! Achtung, das Spiel wandelte sich zum Weihnachtsgrimmi ... letzte Minute und der ESV nur ein Tor Vorsprung, der Ball beim Gegner ... nichts für Schwache Nerven ... doch dann: mit großem Flügelschlag schnappt sich unsere 16. Elfe den Ball und flog um Ihr Leben. TOOOORRR! Abpfiff!

Was für ein Abend mit Hochs und Tiefs, aber die Punkte blieben trotzdem in der heimischen Elfengrotte!

 

Für die Elfen holten zwei Punkte:

Rebecca und Sylvia (Tor).
Lisa (6), Stephanie, Ramona, Sylvie (1), Anja W (6), Katrin (2), Anja Z (1), Franziska, Caroline (2), Alexa, Jodie (7), Karolin (3).
Michael, Viviane und Jana.

Die nächsten Heimspiele

ESV Dresden - SSV Heidenau

07. Mär. 2020 17:00 Uhr

ESV Dresden - SG Klotzsche

28. Mär. 2020 17:00 Uhr

Ansprechpartner (VLF)

Michael KuhtzMichael Kuhtz

E-Mail