Advent, Advent die Halle brennt

BLF: ESV Dresden - USV TU Dresden III 37:29 (18:16)

Sonntag, 02.12.2018, es ist der erste Advent. Die meisten Familien haben sich zum Adventsessen verabredet, machen ein kleines Nickerchen auf dem Sofa oder sind auf einen der zahlreichen Weihnachtsmärkte unterwegs. Ganz anders die Elfen. 

Diese kleinen und großen anmutigen weiblichen Naturgeister haben ihre zarten Flügelchen ausgebreitet und sich auf den Weg in die ESV Zentrale gemacht. Der Elfenkönig hat zum Dienst gebeten. Der USV ist heute zu Gast im heimischen Stübchen und möchte unsere noch reine Weste mit ein wenig Glühwein beschmutzen.

Wie gewohnt trifft sich das Elfenvölkchen vorab in der Kabine um in ihre Adventsoutfits zu schlüpfen. Wie in jedem Volk so üblich geht jede Elfe einer Aufgabe nach: eine Elfe besorgt die Dienstkleidung für den Auftritt, die Andere versorgt uns mit was zu knabbern (Spekulatius ist momentan der absolute Renner), ein bisschen Blubberwasser für davor (für eine Elfe als Zielwasser, für die Anderen einfach so, weil`s schmeckt) und danach wurde bereit gestellt, der Elfen-Becherservice wie gewohnt zuverlässig und zu guter Letzt noch eine Elfe die den Austeildienst der Qutfits übernimmt. Wobei das Verteilen, Zuordnen und Bereitlegen der roten Dienstkleidung inkl. Hosen zu jedem Elfchen schon kein einfacher Job ist. Kleine Fehler werden da sofort mal mit einem Tritt in den Hintern oder einer Ermahnung bestraft ;)

Angekommen im warmen Stübchen wurden Freunde und Familien begrüßt und mit Getränken versorgt, kurz geplaudert und die Haare noch mal schön gemacht. Denn heute war es endlich so weit. Da die ESV Elfen in den vergangen Wochen für großes Aufsehen in der Liga sorgen, seit Ende September Fuß im internationalen Show-Business gefasst und letzte Woche den Neustadt-Award geholt haben, konnte die Presse nicht anders und hat ein Fotographen-Team geschickt. Ja, es ist nicht einfach so im Fokus zu stehen und mit dem ganzen Rummel um zu gehen. Da die Elfen gerne tanzen, lachen und singen wurde fix die Musik angeschaltet und sich mit unserem Elfen-Kindergarten gemeinsam warm gemacht.

Mit dem USV wartete heute ein schwerer Gegner auf die Elfen. Der Elfenkönig hatte sich heute direkt mal eine neue Taktik in der Abwehr überlegt, was bei einigen Elfen zuerst für eine kleine Verwirrtheit und beim König zu Augenrollen führte. Nachdem alle Unklarheiten beseitigt und alle Elfen-Kinder im Spieleparadies abgegeben wurden, konnte es los gehen. Noch ein bisschen Kleber an den Händen damit der Feenstaub besser hält und auf geht`s. Die ersten fünf Minuten liefen nicht so gut an für die Elfen. Das lag aber möglicherweise an den Flügeln die durch den Regen nass geworden sind. Ein jeder weiß ja schließlich, dass man mit nassen Flügeln nicht fliegen kann. Nachdem die Flügelchen getrocknet waren, ging es dann besser. Jana und Anja flogen über die Köpfe der Abwehr empor und nagelten die Dinger ein.

  

Ok, ab und an ging auch mal einer daneben, aber wie gesagt, die Presse war vor Ort und das macht selbst die coolsten Elfen nervös. Die Abwehr wurde nach einigen Minuten in ihre gewohnte Formation gestellt, aber dennoch gelang es den Mädels vom USV immer wieder unseren Blütenkreis zu durchbrechen. Ballgewinne in der Abwehr wurden mit schnellen Kontern der drei Dienstältesten Elfen Katja, Illi und Berit meist eiskalt verwandelt, so dass wir mit einem zwei Tore Vorsprung in die Halbzeit gingen.

  

Elfen sind gute und begabte Krieger. Diese Eigenschaft sollte uns in der zweiten Hälfte zu Gute kommen, denn wir wussten ja um den Wunsch der USV Mädels unsere reine Weste zu beschmutzen. Also ging es mit absolutem Siegeswillen in die nächsten 30 Minuten. Und was soll man groß sagen?! Es war so schön…der Blütenkreis wurde beschützt, die Torelfen hielten, das Elfenvölkchen spielte zusammen, egal wer auf der Platte stand. Da sah man die Elfen Muddi auch zwischenzeitlich mal auf dem Boden kriechen um den Ball zu holen. Aber wir Elfen helfen doch von Prinzip aus gern. Die Elfen Katrin und Katha schossen uns innerhalb von fünf Minuten zwischenzeitlich neun Tore Puffer raus.

  

Elfe Franzi gelang bei ihrem ersten Ballkontakt direkt ein Tor und sogar die Sommersprossenelfe konnte heute verwandeln. Nicht zu vergessen unsere Elfe Anne die ein tolles Spiel machte, allerdings genau wie Elfe Katha recht unverständlich 2 Minuten bekam, wo wir Elfen doch so friedlich sind. Aber auch von dieser kurzen Unterzahl ließen wir uns nichts mehr aus den Händen nehmen und konnten 37:29 gegen die USV Mädels gewinnen. Unsere Weste bleibt blütenrein und den Glühwein trinken wir lieber als ihn aus der Weste zu waschen. Und ich glaube, der König war mit dem Auftritt seines Völkchens auch zufrieden, zumindest in der zweiten Hälfte :)

Heute konnten sich alle Elfen als Torschützen eintragen: Anne (1/1), Anja (5/1), Berit (3),
Franzi (2), Illi (5), Jana (5), Katha (4), Katja (5), Katrin (3), Sommersprosse (2) und im Tor
Sille und Kerstin!
Danke Mädels #meinemannschaft #alleeintor #zusammenhalt #dagehtnochwas

nächstes Training

Training

26. Mär. 2019 19:45 Uhr

Training

28. Mär. 2019 20:30 Uhr

Training

02. Apr. 2019 19:45 Uhr

Die nächsten Heimspiele

ESV Dresden - SSV Lommatzsch 1923

30. Mär. 2019 17:00 Uhr

ESV Dresden - HCS Neustadt/Sebnitz II

13. Apr. 2019 17:00 Uhr

Ansprechpartner (BLF)

Michael KuhtzMichael Kuhtz

E-Mail