Elfenaward Nummer 10:35

BLF:  HCS - ESV  10:35

Moderator: " Herzlich Willkommen zum diesjährigen Elfenaward. Da sich die Elfenunterkunft eine Pause verdient hat, darf ich Sie heute hier in Neustadt – Sebnitz begrüßen. Das für die Preisverleihung zugrunde liegende Duell wurde von Beginn an elfenhaft dominiert. Glitzer-Flitzer hier, platzierter Flügelschlag da und Zusammenhalt am Blütenkreis ließen nie einen Zweifel am Sieg aufkommen. Von daher kommen wir gleich zur Preisvergabe in den verschiedenen Kategorien...

Der Preis für den Hattrick des Tages geht an (TROMMELWIRBEL) Kathrin. Sie netzte ohne Punkt und Komma vom 2:10 bis zum 2:12 ein und das schon im ersten Viertel. Sie bewies einmal mehr, dass man sich ruhig auch mal selbst vertrauen kann. 

Der Award für die charmanteste Missachtung der Straßenverkehrsordnung im Handball geht an (TROMMELWIRBEL) Katharina. Ja auch für uns war es zwar neu, dass auf dem Feld auch die Straßenverkehrsordnung gilt, aber wenn die Gegenspielerin im Konter nun mal vor dir ausweichen muss, ohne dass du sie berührst und du dabei halt von links (von rechts wäre wahrscheinlich OK gewesen) kommst, dann musst du nun mal vom Feld flattern und dabei total gut aussehen.

Die Trophäe für die schönste Stimme aus dem Rückraum geht an (TROMMELWIRBEL) Kerstin. Die Elfen lieben es, wenn du sie von hinten zu Höchstleistungen treibst. Wobei das ja gar nicht deine Hauptaufgabe ist, aber wenn man nun mal alles souverän rausfischt und auch fast jeden Block noch vor einer Ecke rettet, dann muss man sich halt anders die Zeit vertreiben. Ach ja und da es vor dem Spiel vom Elfenbendiger ja Verbot für lange Pässe gab, musstest du dir erst Recht noch ein neues Vergnügen suchen. Sehr gut gemacht!

Die Auszeichnung für die schönste Torfolge im Duett geht an (TROMMELWIRBEL) Jodi und Berit. Wer etwas hinzaubert was sich wie folgt in der Tormitschriften liest: Berit, Jodi, Berit, Jodi, Berit, Jodi und in den ersten 7 Minuten der 2. Hälfte stattfand, der hat sich den Preis mehr als verdient. Außenelfen halten halt zusammen und strahlen besonders schön im Duett.

Die Goldflügel für den schönsten Hoppser am Ende einer Schrittfolge bekommt (TROMMELWIRBEL) Anja. Ja wir wissen alle, dass diesen nicht alle Schiedsrichter zu schätzen wissen, aber eine Anjaelfe ohne, können wir uns ganz und gar nicht vorstellen. Wenn dieser dann auch noch zu unzähligen Elfenpunkten führt, wenn er nicht abgepfiffen wird, dann soll er auch gebührend geehrt werden.

Den Award für den tapfersten Hinflug erhält (TROMMELWIRBEL) Franzi. Von mehr als kreidebleich binnen Minuten wieder zum wunderschönen Elfenglanz das ist eine Leistung und dem gebührt der Preis ohne Frage. Keine Angst du musst den Weg NIE wieder fahren, wir nehmen dich den anderen mit.

Den Preis für das innovativste Kommentar geht an (TROMMELWIRBEL) Vivi. Auch wenn ihn nicht alle gleich deuten konnten (das kann niemals am Kommentar gelegen haben und na ja ist ja nun mal nur zufällig die Zeit wo es die gibt) erhält sie den Preis für folgenden Satz. "Haben übrigens alle vor dem Spiel Spekulatius genascht." womit sie liebevollst die gute Ballspekulationsquote des Spiels beschrieb. Der Moderator und Illi haben sich nach dem Spiel also völlig grundlos kurz echauffiert, warum sie keinen dieser Kekse abbekamen. Das mit dem Gebäck war nach dem letzte Spiel ja aber nun auch wirklich nicht sehr abwegig.

Die Trophäe für den grazilsten Wurf erhält (TROMMELWIRBEL) Jana. Hier möchte bezogen auf die Berichterstattung des letzten Gegners noch einmal ausdrücklich angemerkt werden, dass eine Elfe sogar 1,83m und nicht nur 1,80m sein kann. In welchen Sphären sie dann noch durch ihren Flügelschlag schwebt und wie sie den Ball mit der richtigen druckvollen Härte ins Netz befördert, dass müsst ihr euch unbedingt selbst anschauen.

Die Auszeichnung für die zukunftsweisenste Idee geht an (TROMMELWIRBEL) Katja. Sie ist so sehr davon überzeugt, dass wir das weiter so gut machen als #meinemannschaft, dass sie fordert eine neue Tradition ins Leben zu rufen. Über die Frage ob textilfrei oder nicht, muss noch diskutiert werden. Doch vielleicht gibt es bald nach jedem Sieg einen kleinen Einblick aus der Kabine. Elfen die weiter denken, das gefällt uns.

Der Ehrenpreis des heutigen abends geht an (TROMMELWIRBEL) Illi und den Elfenbändiger Micha. In welchem Einklang sie den Elfen Kraft verleihen und sie voran bringen, das ist ganz großartig. Besonders erwähnenswert ist das gute Wechseltiming und die poetische Eingebung "Beide Hände du Trude!" des Elfenbändigers. Illi strahlte durch die Doppelbelastung der Elfenmotivation auf der Einen und der Spielfunktion aud der Anderen Seite heute besonders stark. Ja Illi so mögen wir es bitte noch viele Jahre haben.

Zum Abschluss bleibt mir also nur noch zu sagen. Tolle Mannschaftsleistung und verdient alle Kategorien gewonnen und man war der SPARTAK GEILLLLLLLLLLL".

Es schwebten auf die Bühne: Kerstin, Illi, Micha, Jana, Anja, Berit, Jodi, Katja, Kathrin, Vivi, Katharina, Franziska, Stella

 

nächstes Training

Training

22. Jan. 2019 19:45 Uhr

Training

24. Jan. 2019 20:30 Uhr

Training

29. Jan. 2019 19:45 Uhr

Die nächsten Heimspiele

ESV Dresden - TSV 1862 Radeburg

02. Feb. 2019 17:00 Uhr

ESV Dresden - SSV Heidenau II

09. Mär. 2019 17:00 Uhr

Ansprechpartner (BLF)

Michael KuhtzMichael Kuhtz

E-Mail